AEDES AEGYPTI
Index
goto top of page
Aedes-Stechmücke
 
goto top of page
Gattung (Genus)
Aedes (Familie der Culicidae)
goto top of page
Arten (Spezies)
– A. aegypti
goto top of page
Bedeutung
– Überträger des Gelbfieber-Virus, Dengue-Virus u.a. (Siehe Arboviren)
– A. aegypti wurde seinerzeit mit Sklavenhandelsschiffen von Äthiopien nach Brasilien eingeschleppt. Dengue-Fieber ist in Brasilien (Rio de Janeiro) verbreitet (über tausend Neuinfektionen pro Woche, Bericht Mortimer 1998)
goto top of page
Lebensweise
– Wald- und Wiesenmücken (Stechmücken) aus der Familie Culicidae (Unterfamilie Culicinae), leben tagaktiv auf Früchten, nur weibliche Insekten sind blutsaugende Parasiten (benötigen Blut für Eireifung)
– dunklere Farbe und spitzeres Hinterende als Culex (Hausmücke), parallele Haltung zur Unterlage, C-förmig gekrümmte Kopf-Brust-Hinterleib-Achse, 3-4 mm lang
– Entwicklung: Ei (meist auf der Oberfläche von sauberen Gewässern) - Larve im Wasser (drei Häutungen) - Puppe - Imago; Dauer ca. 3-4 Wochen; Lebensdauer des Imagos bis einige Monate.
– Angriff der weibl. Insekten von unten und hinten, Stiche hauptsächlich in Füße und Unterschenkel
goto top of page
Infektionen
Durch Aedes-Arten übertragene Viren:
– Chikungunya-Virus
– Ross-River-Virus
– Pferdeenzephalitis-Viren EEE
– Gelbfieber-Virus
– Dengue-Virus (1-4)
– California-Enzephalitis-Virus
– Rifttal-Fieber-Virus
goto top of page
Prävention
– Schutz vor Moskitostichen (Moskitonetze, Repellents, geeignete Kleidung)
– Impfschutz gegen Gelbfieber
– Gegen Dengue-Fieber keine Impfprophylaxe verfügbar
goto top of page

© Österreichische Gesellschaft für Antimikrobielle Chemotherapie
© Universimed New Media GmbH
A-1150 Wien, Markgraf-Rüdiger-Strasse 8

office@infektionsnetz.at

 

 

 

 

 

 

A-1150 Wien, Markgraf-Rüdiger-Straße 8