Mupirocin
Handelsnamen
Handelsnamen
Klassifizierung Antibakterielles Spektrum Kontraindikationen
Wirkmechanismus Kreuzresistenz Nebenwirkungen
Handelsnamen Indikationen Vorsichtsmaßnahmen
Anwendungsarten Dosierung Allgemeine Beurteilung

(Strukturformel)

Klinisch-pharmakologische Klassifizierung

Topisches Antibiotikum
Wirkmechanismus
  Hemmung der Proteinsynthese der Bakterien
Handelsnamen

Österreich: Bactroban
Deutschland: Turixin
Schweiz: Bactroban
Anwendungsarten

lokal (Creme, Salbe)
Antibakterielles Spektrum

Staphylokokken und Streptokokken
Kreuzresistenz

nicht zu erwarten
Indikationen

zur Elimination von MRSA von der Nasenschleimhaut, lokale Hautinfektionen (kleine Läsionen, Verletzungen)
Dosierung

Standarddosierung:

lokal auftragen:
nasal: 5 x tgl.
Haut: 1-3 x tgl.

Kontraindikationen
strenge Indikationsstellung in der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr (Aspirationsgefahr bei lokaler Anwendung)
Nebenwirkungen
Unverträglichkeitsreaktionen wie Brennen, Prickeln, Niesen, vermehrte Sekretion aus der Nase; selten Überempfindlichkeitsreaktionen (dann Behandlung abbrechen)
Vorsichtsmaßnahmen
  Nasensalbe nicht mit anderen Substanzen oder Nasensalben mischen, Augenkontakt vermeiden, bei längerer Behandlung Gefahr von sekundärer Resistenzentwicklung
Allgemeine Beurteilung
Geeignet zur Elimination von resistenten Staphylokokken aus der Nase von Infektions-Trägern.

Seitenanfang
     
Antibiotika Zurück Antibiotika  

© AHC (Austrian Health Communication);
Webmaster: ImageConsult EDV-BeratungsGmbH