Eikenella corrodens (-)
Gattung Inkubationszeit Diagnose
Arten Epidemiologie Therapie
Mikrobiologische Charakteristika Infektionen Alternativen
Gattung (Genus):

Eikenella
Arten (Spezies):
– E. corrodens
Mikrobiologische Charakteristika:

– Mikroaerophile, gramnegative, unbewegliche, kokkoide Stäbchen

Inkubationszeit:
– keine Angaben
Epidemiologie:

– Weltweit, seltene Infektion
– Teil der Mundflora, Normalflora des Respirations- und Intestinaltraktes
Infektionen:

– Infektion menschlicher Bisswunden
– Hautinfektion bei intravenös Drogensüchtigen (Abszesse)
– Thrombophlebitis
– Septische Arthritiden
– Endokarditis
– Meningitis
– Lungeninfektionen (Pneumonie, Abszess, Empyem), meist Mischinfektion
Diagnose:

– Kultur
Therapie:

Penicillin G oder Amoxicillin/Clavulansäure
– Resistent gegen Metronidazol, Oxacillin, 1.Generations-Cephalosporine und Clindamycin, daher bei menschlichen Bisswunden diese Antibiotika empirisch nicht anwenden!
Alternativen:
Doxycyclin
2. oder 3.Generations-Cephalosporin (Einige Stämme produzieren ß-Laktamase)

Infektionserreger von A - Z Erreger von A - Z  
Antibiotika
Antibiotika
 
Seitenanfang

© AHC (Austrian Health Communication);
Webmaster: ImageConsult EDV-BeratungsGmbH