Fusobacterium Spp. (-)
Gattung Inkubationszeit Diagnose
Arten Epidemiologie Therapie
Mikrobiologische Charakteristika Infektionen Alternativen
Gattung (Genus):

Fusobacterium
Arten (Spezies):
– F. alocis
– F. mortiferum
– F. necrophorum
– F. nucleatum
– F. periodonticum
– F. sulci
– F. ulcerans
– F. varium
Andere
Mikrobiologische Charakteristika:

– Obligat anaerobe, gramnegative, spindelförmige, unbewegliche, nicht sporenbildende Stäbchen

Inkubationszeit:
– Infektionen entstehen meist endogen durch die mikrobielle Flora des Patienten
Epidemiologie:

– Fusobacterium spp. findet man häufig als Teil der normalen Mund- und Darmflora des Menschen
Infektionen:

– Einige Fusobacterium spp. sind Erreger eitriger und gangränöser Infektionen
– Angina Plaut-Vincent (F. nucleatum in Symbiose mit Treponema vincentii)
– Abszesse (meist Mischinfektionen) im orofazialem Bereich, Hals, Respirationstrakt, Abdomen, weibl. Genitale
– Weichteilinfektionen
– Wundinfektionen (chir.- und Bisswunden)
– Postangina-Sepsis (Peritonsillarabszess, Jugularvenenthrombose)
– Endokarditis
Diagnose:

– Anaerobe Kultur (blut- und serumhaltige Nährböden)
Therapie:

Penicillin G, Ampicillin
Alternativen:
Metronidazol, Clindamycin

Infektionserreger von A - Z Erreger von A - Z  
Antibiotika
Antibiotika
 
Seitenanfang

© AHC (Austrian Health Communication);
Webmaster: ImageConsult EDV-BeratungsGmbH