Phialophora Spp.
Gattung Inkubationszeit Diagnose
Arten Epidemiologie Therapie
Mikrobiologische Charakteristika Infektionen Alternativen
o o Prävention
Gattung (Genus):

Phialophora (obsoletes Synonym: Cadophora)
Arten (Spezies):
– P. americana
– P. bubakii
– P. europaea
– P. parasitica
– P. reptans
– P. repens
– P. richardsiae
– P. verrucosa
Mikrobiologische Charakteristika:

– "Dematiöse" (von Dematiaceae *)) filamentöse Schimmelpilze oder "Schwärzepilze"
– Dunkelbraun pigmentierte, septierte, dickwandige Hyphen

*) Dematiaceae: Familie von im Erdboden vorkommenden, dunkelgefärbten Schimmelpilzen ("Schwärzepilzen"). Man findet sie auf verrottendem Holz und verderbendem Gemüse. (Siehe Chromomykose-Erreger)

Inkubationszeit:
– Keine verfügbaren Angaben
Epidemiologie:

– Phialophora Spezies gehören zu den Ursachen für Chromoblastomykose und Phäohyphomykose
– Phialophora verrucosa ist der wichtigste Erreger der Chromoblastomykose in tropischen und subtropischen Regionen, besonders in Japan und Südamerika

Infektionen:

– Hautinfektionen
– Subkutane Zysten
– Keratitis
– Endokarditis
– Arthritis
– Osteomyelitis
– Zerebrale Infektionen
– Hämorrhagie und disseminierte Infektion
– P. europaea wurde isoliert aus Haut- und Nagelinfektionen in Nordwesteuropa

Diagnose:

– Mikroskopische Untersuchung von Gewebsproben
– Kultur
Therapie:

– Keine optimalen, verbindlichen Therapierichtlinien
Itraconazol kann für viele Patienten nützen (Langzeittherapie über zumindest 6 Monate)
Alternativen:
Flucytosin i.v., evtl. kombiniert mit Amphotericin B bei ausgedehnten Läsionen
– Chirurgische Intervention bei kleineren Läsionen
Prävention:
  – Tragen von Schuhwerk und Kleidern, um die Möglichkeit kleiner Hautverletzungen zu vermindern

Infektionserreger von A - Z Erreger von A - Z  
Antimykotika
Antimykotika
 
Seitenanfang

© Universität Wien
Klinische Abteilung für Infektionen und Chemotherapie - Innere Medizin I
;
AHC (Austrian Health Communication);
Webmaster: ImageConsult EDV-BeratungsGmbH