Prevotella Spp. (-)
Gattung (Genus) Inkubationszeit Diagnose
Arten (Spezies) Epidemiologie Therapie
Mikrobiolog. Charakteristika Infektionen Alternativen
Gattung (Genus):

Prevotella
Arten (Spezies):
– P. bivia
– P. buccae
– P. buccalis
– P. corporis
– P. denticola
– P. disiens
– P. gingivalis (füher Bacteroides melaninogenicus)
– P. heparinolytica
– P. intermedia (füher Bacteroides intermedius)
– P. loescheii
– P. nigrescens
– P. oralis
– P. oulorum
– P. pallens
Andere
Mikrobiologische Charakteristika:

– Anaerobe, gramnegative Stäbchen
Prevotella spp wurden früher zu den Bacteroides spp gezählt

Inkubationszeit:
Meist endogene Infektion
Epidemiologie:

– Prevotella spp sind Teil der normalen Bakterienflora des Meschen (Mund, Darm, Vagina)
Infektionen:

Lungen-, Abdominal-, Hirnabszess
Dentalinfektionen
Unterleibsinfektionen (hauptsächlich P. disiens, P. bivia)
Infektionen bei Bisswunden durch Menschen
Haut- und Weichteilinfektionen einschließlich Diabetischer Fuß
Chirurgische Wundinfektionen
Diagnose:

Kultur unter anaeroben Bedingungen
Therapie:

Clindamycin oder Metronidazol
Alternativen:
Amoxicillin
Ampicillin/Sulbactam
Piperacillin/Tazobactam
Chloramphenicol
Cefoxitin
Carbapenem

Infektionserreger von A - Z Erreger von A - Z  
Antibiotika
Antibiotika
 
Seitenanfang

© AHC (Austrian Health Communication);
Webmaster: ImageConsult EDV-BeratungsGmbH