PHLEGMONE
 
Definition Erreger Epidemiologie
Klinik Diagnostik Differentialdiagnose
Therapie Komplikationen Handelspräparate aus dem Pharmaangebot
Achtung ! Prävention / Follow-up  
goto top of page
 
Phlegmone im Armbereich
(Mit freundlicher Genehmigung Roche AG)
   
goto top of page
Definition
Flächenhaft sich infiltrativ ausbreitende, eitrige Zellgewebsentzündung mit ödematöser Durchtränkung der Umgebung und lokalen und allgemeinen Entzündungszeichen.
goto top of page
Erreger
Ätiologie
– V. a. hämolysierende Streptokokken, Staphylokokken (purulente Phlegmone), selten anaerobe Keime (putride Phlegmone)
goto top of page
Epidemiologie
häufiger bei Männern, meist untere Extremität betroffen

Inzidenz:
In den USA die 28. häufigste Diagnose bei hospitalisierten Patienten

Risikofaktoren:
Lymphödem, Eintrittspforte, venöse Insuffizienz, Beinödeme, Übergewicht
goto top of page
Klinik
Allgemeine Symptome:
Fieber, Schüttelfrost, Myalgien, Leukozytose

Lokale Veränderungen:
Erythem, Schwellung, Überwärmung, Schwellung der regionalen Lymphknoten
goto top of page
Diagnostik
Primär eine klinische Diagnose
goto top of page
Differentialdiagnose
- Tiefe Beinvenenthrombose
- Kontaktdermatitis
- Insektenstich
- Fremdkörperreaktion
- Lymphödem
goto top of page
Therapie
– Allgemeine Richtlinien der Wundbehandlung
– Ruhigstellung, lokal Antiseptika, systemisch hochdosiert Antibiotika
– Chirurgische Inzision, wenn es zu lokalen Eiterungen gekommen ist; u. U. mehrfache Inzision oder breite Eröffnung, Ausräumung der Nekrosen, Spülung, Drainage
– Zur Verhinderung von hämatogenen Komplikationen ist immer auch eine gleichzeitige systemische Therapie (Penicillin, Cephalosporine, Fosfomycin) angezeigt.
goto top of page
Komplikationen
– Fortschreitende Eiterung in tiefere Gewebeschichten, Verbindung zu tiefen Eiterherden
– Übergreifen der Eiterung auf Sehnen, Gelenke und Knochen, Einbruch in die Hohlhand- und Vorderarmräume
– Lymphangitis und -adenitis, besonders nach Bissverletzungen bis zur Pyämie mit septischer Metastasierung
goto top of page
Achtung !
Generell wird bei Erstinfektion keine Abnahme von Kulturen empfohlen.
goto top of page
Prävention / Follow-up
Sanierung von Eintrittspforten
goto top of page
Handelspräparate aus dem Pharmaangebot
Die Präparate-Nennungen erfolgen durch die Sponsoren unserer Webseite unabhängig vom Autor des Fachtextes. Die Reihenfolge entspricht dem ATC-Code. Der Benutzer ist angehalten, sich vor Verschreibung eines Medikaments durch sorgfältige Prüfung der jeweiligen Fachinformation bzw. Gebrauchsinformation zu vergewissern, ob die dort vorliegenden Informationen zu Indikation, Kontraindikation und Dosierung von den Angaben auf dieser Webseite evtl. abweichen (siehe auch Haftungsausschluss).
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sowie Nebenwirkungen sind der veröffentlichten Fachinformation zu entnehmen.

DDermatika
D06Antibiotika und Chemotherapeutika zur dermatologischen Anwendung
 D06AAntibiotika zur topischen Anwendung
 D06AXAndere Antibiotika zur topischen Anwendung
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
JAntiinfektiva zur systemischen Anwendung
J01Antibiotika zur systemischen Anwendung
 J01CBetalactam-Antibiotika, Penicilline
 J01CEBeta-Lactamase-sensitive Penicilline
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01CFBeta-Lactamase-resistente Penicilline
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01CGBeta-Lactamase-Inhibitoren
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01CRKombinationen von Penicillinen, inkl. Beta-Lactamase-Inhibitoren
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01DAndere Betalactam-Antibiotika
 J01DACefalosporine und verwandte Substanzen
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01DHCarbapeneme
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
 J01MChinolone
 J01MAFluorchinolone
    Keine aktuellen Präparate-Nennungen !
goto top of page

© Österreichische Gesellschaft für Antimikrobielle Chemotherapie
© Universimed New Media GmbH
A-1150 Wien, Markgraf-Rüdiger-Strasse 8

office@infektionsnetz.at

 

 

 

 

 

 

A-1150 Wien, Markgraf-Rüdiger-Straße 8